Hera

 

1987 in Ossiland geboren, stieß unsere blonde Schönheit 1998 zu unserer Chaostruppe hinzu.

 

Auch wenn böse Zungen sie als  unsere Stallnutte bezeichnen, da jeder mal drauf darf, kann man ihr doch zu gute halten, dass sie schon so manchem Reiter zur Sattelfestigkeit verholfen hat.

 

Zu ihren besonderen Stärken zählt neben Fressen (unterwegs!!!!!) das Verarbeiten liebevollst aufgestellter Trailparcours zu Kleinholz.

 

Hippelig, verfressen, manchmal zickig, dickschädelig und unwahrscheinlich charmant, ist aus dem Sachsen-Hafi mittlerweile ein rechtes Schwoba-Mädle geworden!

 

 

 

Ps: sächsisch versteht sie immer noch…