Sandro-Coole-Socke

 

1992 als ungeplanter Fehltritt der Welshponystute Bonita mit Nachbars Westfalen geboren, machte sich Sandro im Februar 1996 auf den Weg von Bayern ins Ländle.

 

Außer Schönheit und guten Bewegungen brachte er miese Manieren, eine leichte Egozentrik und Temperament für Fünf mit in den Stall.

Die Chefposition ist seine – jede weitere Diskussion hält er für überflüssig. Aber glücklicherweise lässt er sich von seinem Fraule ab und zu etwas sagen.

 

Seit er gelernt hatte, seinen Mut, seinen Willen und sein Können mit den Wünschen seiner Reiterin in Einklang zu bringen, entwickelten die beiden sich zur Schleifensammlung in Dressur, Western, Breitensportprüfungen und Rennen.

 

Deswegen sieht man ihm gerne nach, dass er manchmal ein wenig schleckig und zimperlich ist, und gelegentlich von den kleinen grünen Buschmonstern verfolgt wird.

 

Ps: Er ist der Einzige von uns, der auch eine eigene Homepage hat: Sandro-coole-Socke.de !!!